100 Jahre in 100 Minuten
1.000 Gäste erlebten gestern Abend eine Revue zum 100. Geburtstag von Axel Springer mit Herbert in der Hauptrolle.

Es war eine 100-minütige Zeitreise durch das Leben Axel Springers: Von der Unternehmensgründung über die Erfindung der BILD-Zeitung und die Auseinandersetzung mit der Studentenbewegung bis hin zur Bespitzelung des Verlegers durch die Stasi. Lebensstationen, wichtige Wegmarken, Überraschendes und Widersprüchliches, Höhepunkte und Tiefpunkte eines reichhaltigen Lebens: unterhaltsam von Schauspielern, Sängern und Tänzern dargeboten. Neben Herbert spielten Leslie Malton als Friede Springer, Peter Jordan als Rudolf Augstein und Rainer Brandt als Erich Mielke. Geschrieben von Peter Huth und Benjamin von Stuckrad-Barre und inszeniert von Ulrich Waller. Mehr dazu unter Axel Springer Revue.