Désirée ist ebenfalls mit einer Premiere beim Max Ophüls Preis zu Gast. Sie stellt dort ihren Dokumentarfilm Succès Fox vor. Der Film erzählt eine sehr persönliche Geschichte des luxemburger Schauspielers Fernand Fox – und ist zugleich eine Reise durch sämtliche Etappen der Theater- und Kulturgeschichte Luxemburgs, mit allen gesellschaftlichen Veränderungen und Entwicklungen, von den 1950er Jahren bis in die Gegenwart. Der Film wird am Freitag um 12:30 im CS3 gezeigt und am Samstag um 17.30 im FH.